www.runegrammofon.com
GET ON THE MAILINGLIST




Reviews RACD112

Trondheim mavericks Motorpsycho have good reason to reissue their seminal 1993 release: although originally put out as a double vinyl albums, three tracks were cut form the CD version. "Gutwrench" is a superbly nasty addition, all churning bass rumble and discordant vocals. "Mr Who" is a clattering, lo-fi excursion to planet oddball, but it adds still more beguiling strangeness to an album already heavily laced with it. Best of all, though, is the 11-minute "Mountain", whose brooding bassline and slow, prowling tempo underpin a lurching monster of a riff... With a 1993 live show on the DVD, it´s a fascinating document of the pivotal period in the career of one of European rock´s true originals. 9/10.
Classic Rock (UK)

How can these international bottom-feeders from Trondheim have had three unheard-of mid-90s albums reissued lately, in a multi-disc splendour fit for rock giants? Answer: In Norway, and across Europe, this incredible trio full of exploratory spirit and with phenomenal chops, are rightly held in high esteem. Booklet essays explain how "Demon Box" was their last gasp on a domestic indie deal and they threw everything at it, recruiting insane techno fella Deathprod, and busting every frontier of their post-hardcore/grunge sound. Slayer and Napalm Death were clearly hot spins chez ´Psycho, and boy, do they cook in that vein... Months of succour here for any metal-leaning Anglo-American - if only they knew! 4/5.
Mojo (UK)

Motorpsycho´s early work suggested they were a decent, if unspectacular, jam band with a thing for American blues and metal. All that changed with 1993´s "Demon Box", their third album, which saw the Norwegians forsake the power trio format with the addition of Helge "Deathprod" Sten and his bank of noisy electronic effects. Cue monster blowouts, freeform psychedelia and a whole new sense of exploratory otherness. 8/10.
UK (UK)

Motorpsycho are in grand form here... Further perspective is provided via a gloomy, raucous live DVD of the group in full flow at a gig in the wonderful Vera club in Groningen. Add in the extensive sleevenotes and the great design on the CD cases, ranging from lyrics to old-school video-cassette boxes and you´ve got a very respectful, sometimes playful, always excellent box of tricks. 4/5.
Record Collector (UK)

"Demon Box" was a defining moment for Motorpsycho, a make-or-break album which, it could be argued, has never quite been topped despite their near superhuman leaps of valour, fury and strength since... It´s quite a package, muscular and mighty, and well worth the weight.
Rock-a-Rolla (UK)

The Trondheim band´s third release marked them as weirdos to watch in 1993. An ambitious , eclectic double album, it saw them transition from a run-of-the mill grunge outfit into progressive magpies willing to throw everything into the pot. "Demon Box" remains a curious, conflicted and contradictory affair, lurching almost randomly from creepy folk to pounding metal to the left-field sonics of then-member Deathprod. To love it requires strenuous effort, and the splurge of uninspired muddy rockouts halfway through side one might alienate many, but if you´re prepared to put a shift in, it yields dark charms.
Prog (UK)

Norwegian noise rockers Motorpsycho continue their expanded re-issue series (see also Timothy's Monster and Blissard) with what many fans still consider to be their finest moment and Demon Box was certainly their breakthrough album in Northern Europe and this lavish VFM five disc (4 x CD and 1 x DVD) box set contains all of the material originally intended for release the first time around in 1993 – alongside two EPs that followed the album, several live recordings, a nice clutch of unreleased outtakes and a fantastically primitive and chaotic one-camera video of a full gig at the Vera venue in Groningen.
Totalmusicmagazine (UK)

The great Motorpsycho reissue programme continues apace with the arrival of the all-encompassing five-disc box set edition of "Demon Box". Cited as the album which best documents Motorpsycho´s transition from a relatively straight rock outfit to something a whole lot more divergent, the double album set from 1993 is here presented over the space of two discs including those tracks missing from the original single CD release... Motorpsycho circa "Demon Box" are never less than a bewildering patchwork of styles and influences.
Shindig (UK)

Norwegen hat eine erstaunliche Dichte an ruppigen und abenteurlustigen Rockern. Das Trondheimer Trio Motorspycho zählt zu den bekanntesten und verwegensten Vertretern seiner Zunft. Raffiniert kombiniert die Band Getöse und Experimentelles. Der erweiterten Neuauflage ihres Klassikers ”Demon Box” ist – neben der mithilfe von allerlei Raritäten auf vier Audio-CDs gestreckten Musik – eine DVD mit einem vollständigen und angemessen wüsten Konzert von 1993 beigepackt.
Kultur Spiegel (DE)

Mit ihrem kultigen Album “Demon Box” schafften Motorpsycho im Jahre 1993 den endgültigen Durchbruch. Es war die entscheidende Platte, in der die Band den Wechsel weg von einer straighten Rockband vollzog und sich in die Herzen der Fans spielte. Die opulente Neuausgabe in edel aufgemachten Box-Set mit 4 CDs plus DVD. Die ursprüngliche Doppel-LP ist auf den beiden ersten CDs zu finden. Auf CD 3 gibt es die beiden EPs “Mountain” und “Another Ugly” sowie rares Livematerial. Komplettiert wird das Ganze durch Rarities & Outtakes (CD4) und eine unveröffentlichte Doku-DVD. 5/6.
InHard (DE)

Die „Demon Box“ hat für die Norweger einen kleinen Durchbruch bedeutet. Die Band ging langsam dazu über, vertracktere Stücke zu schreiben. Der Willen der Norweger, jenseits der üblichen Trademarks ihr Revier abzustecken, spricht deutlich aus den einzelnen Stücken. Der Titeltrack bringt es sogar auf gute 17 Minuten. Wie bei allen MOTORPSYCHO Alben muss man die nötige Geduld mitbringen, um sich in den Sound einfinden zu können. Leicht machen es sich und den Fans MOTORPSYCHO nicht. Der leicht schwankende, d.h. schräge Gesang der Motorpsychos fordert genaues Zuhören und auch die Bereitschaft, mit nicht so eingängigen Arrangements umzugehen. Die Box bietet sich bei dem Albumtitel ja mehr als deutlich an. In der Box findet man vier CDs und eine DVD. Auf letzterer befindet sich ein Konzert, das in den Niederlanden aufgenommen wurde und sehr schön die tastenden Versuche der Band zeigen, aus den zu straighten Verhältnissen auszubrechen. Perkussionistisch fahren sie auf „Demon Box“ bereits das Potenzial auf, das mit dem Nachfolgealbum „Timothy’s Monster“ spätestens ihr Trademark werden sollte. Beachtlich auch, wie sich MOTORPSYCHO trotz der starken Alternative-Welle den eigenen Weg durchaus krautrockig ausgelegt haben. In der Box findet man das Album in voller Länge. Voices Of Wonder wollten damals nur eine CD herausbringen, warum einige Tracks nicht mehr auf das Album passten. Nun erscheint das Album auf zwei CDs, dazu die zwei EPs, die dem Album folgten, allerlei Outtakes, die auch irgendwo in den Weiten des Marktes mehr oder weniger verschimmelten. Alles wurde nun auf CDs gepresst, auch die Doppel-LP-Ausgabe, die horrende Preise im Netz brachte. Nun ist aber alles gut. MOTORPSYCHO freuen sich, die Fans sowieso und Rune Grammofon kann etwas für die skandinavische Heimat tun.
Legacy (DE)

Nun wurde aus dem dritten Album des norwegischen ,,Guten Gewissens in Rock" wirklich eine ,Box'. Nach den ausufernden Wiederveröffentlichungen der Motorpsycho-Klassiker,,Timothy's Monster" und ,,Blizzard" kommt,,Demon Box" nun zu den gleichen Ehren und erscheint als fettes 5-Disc-Paket. Mit dem Werk definierte die Band, die hier inklusive Helge ,Deathprod' Sten zum einzigen Mal als offizielles Quartett auftrat, ihren ureigenen Sound aus Psychedelic und Alternativem Rock; es gilt als Zäsur und als Richtungsvorgabe für alles, was später kommen sollte. Die Box mit ihren 4 CDs und einer DVD bringt dann auch zum ersten Mal das reguläre Album, wie es ursprüngIich vorgesehen war, auf CD. 1993 erschien dieses nämlich im vollen Umfang nur als Doppel-Vinyl, die einfache Compact Disc wurde um einige Stücke erleichtert, darunter das gewaltige ,,Mountain", das später separat als EP erschien. lnklusive ,,Gutwrench" und ,,Babylon & Mr. Who" (damals als ,,Babylon" in einer kürzeren Version auf der CD) gibt es ,,Demon Box" mit heute noch aktuellen und begeisternden Titeln wie ,,Nothing To Say" und dem über 17 Minuten langen Titelstück nun also zum ersten Mal komplett auf zwei Silberlingen. Die vorliegende Deluxe-Variante des Mo-Psy-Meilensteins enthält als Bonus-Material weiterhin die längst vergriffenen EPs ,,Mountain" und ,,Another Ugly" mit der nach Burt Bacharach klingenden Easy Listening-Tune ,,Summertime ls Here" auf Disc 3 sowie ,Barities, Outtakes & live recordings' (Disc 4). Dazu gibt es auf der DVD ein abenteuerliches ,one-camera document' von 1993, also aus eben jener Zeit, als die Band mit ,,Demon Box" tourte. ln seiner Rauheit so eigenllich nur just for fans, begeisterte sich Motorpsycho selbst an diesem Werk - ,it was louder than loud, sweaty and full on, and the energy is threatening to blow it all apart at any moment..
. . Das kann man wohl so stehen lassen.
Eclipsed (DE)

http://www.allmusic.com

http://www.theartsdesk.com

http://www.pennyblackmusic.co.uk

http://www.adressa.no

http://www.dagbladet.no/2014

http://www.aftenposten.no

https://dereksmusicblog.wordpress.com

http://www.ragazzi-music.de

http://nordische-musik.de

Developed in KeyPublisher, a Keyteq AS©2006 product